Alle Jahre wieder kleiden sich Menschen nicht nur in München in die klassischen Trachten aus der Region, um gemeinsam auf Volksfesten wie dem Oktoberfest eine ausgelassene Zeit zu verbringen. In den Festzelten arbeiten die Organisatoren nicht weniger hart daran auch die Einrichtung der Festzelte von ihrer schönsten Seite zu präsentieren. Im Mittelpunkt steht hierbei natürlich die Bierzeltgarnitur. Hier nehmen die Gäste Platz, um zu speisen und zu trinken oder auch einmal auf den Bänken und Tischen zu tanzen. Das zeigt bereits recht deutlich, dass neben einer einladenden Optik auch die Strapazierfähigkeit der Bierzeltgarnituren einen entscheidenden Anteil an Erfolg dieser festlichen Veranstaltungen haben.

Robust und gemütlich ist das Fundament jeder Partyeinrichtung

Auf den Bänken von Bierzeltgarnituren sitzen die Menschen eng beieinander, wodurch aus kleinen Gruppen schnell eine große Menge an Feiernden wird. Die Tische und Bänke müssen diesen Andrang nicht nur für wenige Tage, sondern nach Möglichkeit viele Monate oder Jahre unbeschadet überstehen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Materialien angeboten. Die Bierzeltgarnituren bestehen entweder aus Holz oder Kunststoffen. Holz ist robuster und hält auch höheren Gewichten der Gäste problemlos stand, während Produkte aus Kunststoff aufgrund des leichten Gewichts und der witterungsbeständigen Materialien vor allem von den Besitzern von Biergärten sehr geschätzt werden.

Mit Zelten bleiben die Feiernden unabhängig von der Laune des Wettergottes

Bei großen Veranstaltungen wie Volksfesten oder auch Hochzeiten, die bevorzugt unter freiem Himmel stattfinden sollten, ist das Wetter immer ein Risikofaktor. Mit einem Zelt sind die Veranstalter unabhängiger von den Wetterprognosen und bieten den Besuchern zeitgleich eine kleine Welt innerhalb des Festes selbst. Deutlich wird dies bei Festen wie dem Oktoberfest, in welchem sich die Betreiber der Festzelte sehr darum bemühen, jedem einzelnen Zelt einen eigenständigen Charakter zu verleihen, um möglichst viele Gäste anzulocken. Die Zelte bieten zudem einen geschützten Rahmen für Speisen und Getränke, sodass die Plätze nicht nach kurzer Zeit einer Mülldeponie lagern, da Verpackungen und Reste nicht in den vorgesehenen Abfallbehältern entsorgt werden.

Die Dekoration darf auf den Tischen ebenfalls nicht fehlen

Bei großen Volksfesten fehlen oft Tische und Dekorationen der Bierzeltgarnituren, damit die Reinigung am Ende des Tages nicht mit einem Berg von Wäsche einhergeht. Im kleineren Rahmen wie privaten Festen oder auch Firmenfeiern sollten dagegen Tischdecken, Kerzen und Blumen auf den Tischen nicht fehlen. Das verleiht den Festen eine familiärere Atmosphäre und lädt dazu ein sich nicht nur zum Essen an die Tische zu setzen, sondern die Bierzeltgarnituren auch als Rückzugsmöglichkeit für eine Unterhaltung mit anderen Gästen zu nutzen. Die Dekoration nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, ist somit ein kleiner Beitrag für ein rundum gelungenes Fest.