0. Einleitung

Elektrische Zigaretten genießen einen großen Aufwind. Sie werden immer häufiger eingesetzt, viele Nutzer haben die Vorteile bereits erkannt und dadurch hat sich das Gerät etabliert. Wir stellen dir alle Informationen zusammen, sodass du sorgenlos den richtigen Akkuträger für deine E-Zigarette kaufen kannst.

1. Akkuträger Ratgeber

Die E-Zigarette besteht aus einem Mundstück, dem Verdampfer und der elektrischen Versorgung. Die elektrische Einheit wird Akkuträger genannt.

1.1 Was ist ein Akkuträger?

Der Akkuträger bildet die elektrische Einheit der E-Zigarette und sorgt damit für die Energieversorgung. Der Akkuträger ist vom Akku zu unterscheiden. Beim Träger handelt es sich um das Gehäuse mit einer Elektronik. Oftmals ist der Akku bereits fest verbaut, es gibt aber auch Akkuträger, bei welchen der Akku selbst eingesetzt werden kann. Ohne den Akku und Akkuträger würde die elektrische Zigarette nicht funktionieren. Es handelt sich im Grunde um einen handelsüblichen Akku, der eine Form hat, die speziell auf die Anwendung an E-Zigaretten ausgelegt ist. Der Akkuträger ist aufladbar, das heißt er kann immer wieder erneut verwendet werden.

1.2 Wie nutzt man ein Akkuträger?

Der Akkuträger besitzt ein Gewinde und kann damit mit dem Verdampfer verschraubt werden. Die Größe des Gewindes ist genormt, was zur Folge hat, dass du Verdampfer und Akkuträger variieren kannst. DU kannst die zwei Komponente beliebig kombinieren. Aufpassen solltest du, wenn der Akkuträger keine Regelung besitzt. In solchen Fällen muss der Verdampfer auf den Akkuträger abgestimmt sein.

1.3 Welche Marken sind bekannt?

Es gibt diverse Hersteller von unterschiedlichen Akkuträgern. Zeitweise kannst es passieren, dass du mit dem überaus großen Angebot überfordert bist. Wir stellen dir daher die wichtigsten Marken und Produkte vor. Bekannte Hersteller sind SMOK-Akkuträger, Wismec und Ehpro.

2. Akkuträger Vergleich

Die verschiedenen Akkuträger unterscheiden sich in Spannung und Kapazität. Bei einigen Geräten können Spannung und Leistung individuell eingestellt werden. Des Weiteren gibt es sogenannte getaktete Akkuträger. Die Taktung bewirkt, dass der Akku immer die gleiche Leistung an den Verdampfer abgibt. Verliert der Akku an Energie, dann kommt auch weniger Dampf aus dem Gerät.

2.1 Akkuträger von SMOK

Der SMOK Morph 219w Box Mod Akkuträger ist in blauer Farbe gehalten, kann aber auch in vier anderen Farben gewählt werden. Er hat ein 510er Gewinde als Anschluss, was als Standard gilt. Der SMOK Akkuträger bietet Platz für zwei 18650er Akkus. Nennenswert ist, dass der Akkuträger einen 1,9 Zoll großen Touch-Display hat, welcher für einen hochwertigen Anblick sorgt. Bei einer variablen Spannung zwischen 0,5 Volt und 8,2 Volt, erbringt der SMOK-Akkuträger eine Leistung zwischen 1 Watt und 219 Watt.

2.2 Akkuträger von Wismec

Wismec stellt den Akkuträger Reuleaux RX Gen3 Dual MOD her. Dies ist ein Gerät, welches mit zwei 18650er Akkus bis zu 230 Watt Leistung erbringen kann. Dabei sind zwei Modi zu wählen. Das Display besitzt eine Größe von 1,3 Zoll, der Widerstand kann zwischen 0,05 und 1,5 Ohm geregelt werden.

3. Abschlussfazit

E-Zigaretten liegen stark im Trend und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Damit du mit dem Dampfen loslegen kannst, werden zwei Komponente benötigt: der Verdampfer und die elektrische Einheit. Im Akkuträger ist die Elektronik verbaut, er ist quasi das Herzstück des Dampfers. Du solltest daher unbedingt darauf achten, einen hochwertigen Akkuträger zu beschaffen. Der Akkuträger von SMOK schneidet im Akkuträger Vergleich sehr gut ab. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich und bietet Platz für zwei 18650er Akkus. Er besitzt einen Touch-Display und ist in Spannung sowie Leistung regelbar.

4. Produktempfehlung

Akkuträger Empfehlung

Beauty Box Empfehlung