Der Kauf von einem Brautkleid kann sich zu einer schweren Entscheidungsangelegenheit oder manchmal auch Stressangelegenheit entwickeln. Es handelt sich hier zwar nur um ein Kleid für nur einen Tag. Doch an diesem Tag soll alles perfekt sein – eben auch das Brautkleid.

Was ist zu beachten?

Da ein Brautkleid auch von den Kosten her kein x-beliebiges Kleid ist, sollten die Ausgaben dafür auf jeden Fall in die Budgetplanung für die Hochzeit einfließen. Dies gilt auch für die Accessoires, wie Schleier, die Schuhe, den Brautschmuck und die Dessous für die Hochzeitsnacht. Änderungen fürs Brautkleid sollten ebenfalls eingeplant werden. Denn es kann ja sein, dass sich die Körpermaße seit dem Kauf des Brautkleides bzw. dessen Anfertigung bis zur finalen Anprobe sich ändern – durch radikales Abnehmen oder durch Schwangerschaftspfunde.

Qualität ist wichtig

Worauf beim Kauf von einem Brautkleid zu achten ist, ist die Qualität. Denn keine Braut möchte, dass plötzlich am Rock des Kleides der Tüll abgeht oder Nähte aufgehen und man als Braut auf einmal mit nur einem halben Brautkleid in der Kirche steht oder den Hochzeitstanz absolvieren muss. Wer eine gute Qualität beim Brautkleid haben möchte, der sollte in das Brautkleid möglichst frühzeitig in einem Brautmodengeschäft ordern. Wenn ein Brautkleid später noch angepasst werden muss, erledigt dies in der Regel die Schneiderin im Brautmodenladen vor Ort. Wenn das Budget fürs Brautkleid klein ist, sollte man beim Brautkleid nicht auf die Qualität verzichten, eher auf aufwendige Verzierungen oder Sonderwünsche, die Abänderungen erforderlich machen.

Wie lange von Bestellung bis Lieferung?

Im Idealfall findet man ein Brautkleid, an dem keine Änderungen vorgenommen werden müssen. Am günstigsten sind Ausstellungsstücke aus der Sale-Ecke des Brautmodenladens. Das spart auch Zeit. Denn von der Bestellung bis zur Lieferung ins Brautmodengeschäft vom Hersteller kann es schon einige Wochen dauern. Frühzeitig auf Brautkleidsuche zu gehen lohnt sich daher, wenn man sich nicht zusätzlich vor der Hochzeit noch Stress machen möchte.

Günstige Möglichkeiten des Brautkleid-Kaufs

Wie ein Kleid für die Freizeit kann an inzwischen auch ein Brautkleid online kaufen. Es gibt viele Onlineshops, die ausschließlich Brautkleider anbieten oder neben anderen Kleidungsstücken auch an Brautkleidern eine große Auswahl bieten. Die meisten dieser Shops bieten auch die Brautkleider auf Rechnung zu bestellen. Das heißt, man bestellt gleich mehrere Kleider und probiert zuhause in gemütlicher Runde vor den Freundinnen an. Nach dem gemütlichen Anprobeabend schickt man die Brautkleider wieder zurück, für die man sich nicht entschieden hat. Die Brautkleid-Preise in Onlineshops sind recht günstig.